Produktentwicklung mit Blick auf die Zukunft 

Tikkurila Labor

Das Hauptanliegen bei Tikkurilas Produktentwicklungen ist es, die wechselnden Bedürfnisse der Kunden zu befriedigen, ohne dabei Umweltfragen und Produktsicherheit aus den Augen zu verlieren. Unsere Mission ist es, neue Produkte zu entwickeln sowie bestehende Produkte anzupassen und zu verbessern, um den Anforderungen neuer Anwendungsbereiche gerecht zu werden. Gleichzeitig müssen Produkte immer strengeren Umweltnormen gerecht werden.

Neue Herausforderungen durch REACH
Die neue europäische Chemikalienverordnung (REACH) ist im Juni 2007 in Kraft getreten. Unternehmen sind bei der Herstellung und dem Import von Chemikalien dazu verpflichtet, die Risiken, die mit der Produktnutzung verbunden sind, zu bewerten und Anweisungen zum sicheren Umgang mit Chemikalien bereitzustellen. Die Verordnung erhöhte zusätzlich Tikkurilas Verantwortung, seine Kunden über die gesundheitlichen Auswirkungen seiner Produkte zu informieren. Technische Merkblätter und Sicherheitsdatenblätter stellen das wichtigste Mittel für den Informationsaustausch mit Verbrauchen und Profianwendern dar.

Alle produzierten oder importierten Stoffe mit einem Gesamtwert von mehr als einer Tonne pro Jahr werden in der REACH-Datenbank registriert, gepflegt von der Europäischen Chemikalienagentur. Es sind rund 30.000 Chemikalien dieser Art in Europa im Einsatz. Nicht registrierte Stoffe dürfen nicht hergestellt oder importiert werden.

Die Registrierung erfordert, dass Hersteller und Importeure von Chemikalien die produktspezifischen Informationen herausgeben, einschließlich der gefährlichen Eigenschaften von Stoffen, ihre Nutzungsformen und sichere Handhabung. Farben an sich sind keine Stoffe entsprechend der Verordnung. Stattdessen sind es Mischungen aus diesen. Daher müssen nicht die Farben an sich, sondern alle in der Farbe enthaltenen Stoffe registriert werden.